Das Heidelberger Elterntraining (HET)

HET-Late Talker

Zielgruppe:

Das Heidelberger Elterntraining zur frühen Sprachförderung wurde für Eltern oder andere wichtige Bezugspersonen von zwei- bis dreijährigen Kindern mit einem verzögerten Spracherwerb entwickelt.

 

Ziele und Inhalte:

Ziel ist die sprachliche Förderung des jungen Kindes durch Anleitung der engsten Bezugspersonen zu einem bewusst sprachförderlichen Umgang mit ihrem Kind in alltäglichen Situationen. Denn es ist nicht entscheidend, wie viel Zeit Eltern mit dem Kind verbringen oder dass Sie besonders viel mit ihrem Kind sprechen. Es ist wichtiger, die vielen kurzen Gesprächsmomente beim Essen, Anziehen, Spielen, Aufräumen, Bücher anschauen usw. zu nutzen und feinfühlig auf die sprachlichen Äußerungen des Kindes einzugehen. 


Im Heidelberger Elterntraining lernen die Eltern/Bezugspersonen mögliche Gründe für einen verspäteten Sprechbeginn kennen. Zudem erfahren die Teilnehmer*innen, welche Rolle sie für den Spracherwerb des Kindes spielen und wie sie ihr Kind im Alltag gezielt sprachlich anregen können. Besonders zur Sprachförderung geeignete Situationen wie das gemeinsame Anschauen von Büchern oder das gemeinsame Spiel werden konkret besprochen und geübt. 

 

Dauer:

7 Termine á 2 Stunden

 

Termine: laufend auf Anfrage


HET-LRS

Mit dem Heidelberger Elterntraining zum Umgang mit Lese-Rechtschreibschwierigkeiten (Buschmann & Multhauf) soll die Freude des Kindes am Lesen und Schreiben gefördert und die elterliche Belastung reduziert werden.

 

Zielgruppe:

Eltern und Bezugspersonen von Kindern mit einer Lese-Rechtschreib-Störung oder mit einer Lese-Rechtschreib-Schwäche.

 

 

Ziele und Inhlte:

 

Zunächst lernen die Eltern die Merkmale und die Ursachen einer Lese- und/oder Rechtschreibstörung kennen und sind dadurch besser in der Lage, die Schwierigkeiten ihres Kindes zu verstehen. Außerdem erfahren die Eltern wie sie ihr Kind im ganz natürlichen täglichen Miteinander beim Lesen- und Schreibenlernen unterstützen können und wie sie gemeinsam mit ihrem Kind die oftmals nicht so leichte Hausaufgabensituation erfolgreich gestalten können. Zudem werden wertvolle Tipps für eine optimale Gestaltung von Übungssituationen gegeben. Das elterliche Selbstvertrauen im Umgang mit den Lese- und Rechtschreibschwierigkeiten des Kindes wird nachhaltig gestärkt und die Eltern-Kind-Interaktion verbessert.

 

Dauer:

7 Termine á 2 Stunden

 

Termine: finden laufend nach Bedarf statt - bei Interesse bitte Kontaktieren


Weiter zu: