Lernstörungen

Bei Lernstörungen haben Betroffene, trotz ansonsten normaler Intelligenz, Schwierigkeiten in den Bereichen Lesen, Schreiben oder Rechnen mit anderen Kindern in der Schule mitzuhalten. Die Symptome einer Lernstörung zeigen sich häufig schon vor Schulbeginn: Betroffene Kinder haben große Probleme damit, neue Inhalte zu merken bzw. zu erlernen. In der Schule wirken die Kinder dann unkonzentriert und vergesslich. Ein normaler Unterricht führt bei ihnen nicht oder nur mit sehr viel Anstrengung zum Erfolg.

 

Wegen der engen Zusamenhänge zwischen Lautsprache und Schriftsprache sind Kinder mit Sprachstörungen in besonderem Maße anfällig für eine Lese-Rechtschreib-Störung. Kinder mit bestimten Sprachstörungen zeigen ein erhöhtes Risiko für die Entwicklung einer Lese- und/oder Rechtschreibstörung (Legasthenie). Auch treten Legasthenie und Dyskalkulie überdurchschnittlich häufig gemeinsam auf.

 

 

 Meine Schwerpunkte im Bereich der Lernstörungen:

 

Training der Lese-Rechtschreib-Fähigkeiten (Legasthenie)

Training der Rechenfähigkeiten (Dyskalkulie)

Therapie eventueller sensomotorischer Einflussfaktoren (SI-Mototherapie®)

 


Weiter zu: